Liebe Hundeadoptanten, Spender und Tierfreunde!

 

WIR  BRAUCHEN  SIE!

 

Unsere bis jetzt geretteten Hunde im Raum Heviz mussten im heurigen Jahr umziehen, weil uns die Gemeinde Zalaapati nicht mehr haben wollte.

Wir wurden von den ungarischen Behörden gezwungen ein öffentliches Tierheim zu errichten, oder unsere Tierschutzarbeit in Heviz wäre zu Ende gewesen. Tötungsstationen würden wieder eröffnet und es gäbe KEINE Hilfe mehr für die wehrlosen Hundeseelen!

 

MIT IHRER HILFE KÖNNEN WIR ES SCHAFFEN!

 

Deshalb bitten wir Sie eindringlich und betteln im Namen aller nicht gewollten Hunde in Heviz und Umgebung:

BITTE UNTERSTÜTZEN SIE UNSER PROJEKT!

Jeder gespendete Euro ist geholfen!

- 2014:    Übernahme und Ausbau Pflegestelle Zalaapati mit 27 Hunden  

 

- 2015:    Mittlerweile 74 gerettete Hunde in Zalaapti  

 

- 2015:    Vereinbarung mit Hundefänger von Kesztehly:

 

Auch seine eingefangenen Hunde mittlerweile in unserer Obhut 

 

DADURCH WIRD KEIN HUND MEHR IM RAUM HEVIZ GETÖTET

 

- 2016:   Geplant sind: Weitere Vereinbarungen zwischen Hundefänger,

           uns und den umliegenden Gemeinden

 

ERFOLG: Es werden noch mehr Hunde vor dem Tode bewahrt!

- Dafür benötigen wir: geeigneten und behördlich genehmigten Platz

 

- Probleme:                Gemeinde Zalaapati zwingt uns bis Ende des                                  Jahres dortige Station aufzulösen.

                                 Dadurch würden auch unsere Vereinbarungen mit                                  den Hundefängern hinfällig werden.   

 

- Bereits in Arbeit:        Eine bestehende alte Hundepension wurde bereits                                   gefunden und von einer großzügigen Spenderin                                   erworben.                                                                                                   Diese Pension soll ein von uns öffentlich geführtes                                   Tierheim werden. 

 

- Warum Ihre Hilfe?:     Die Zeit läuft und die Anlage muss schnellstens                                   erneuert und umgebaut werden, damit unsere                                   Schützlinge bis zur Weitervermittlung einen                                   sicheren Unterschlupf haben.

 

Dringend benötigen wir gesamt 25.000,00 Euro zum Abbau in Zalaapati
und zum Auf- und Umbau der alten Pension in Karmacs.

Mehr detaillierte Informationen und eine Auflistung WOFÜR Ihre Spende benötigt wird, finden Sie bitte auf unserer Homepage

 

http://www.ungarn-tierhilfe.at/unser-projekt-tierheim-bau/

 

Unser Projekt sieht vor, dass jeder Euro ein Baustein ist und wir 5 Mauern zu je 5.000,00 Euro erstellen möchten. Bitte kaufen Sie somit Bausteine und helfen uns damit die Mauern, welche den Tierschutz in Heviz aufrechterhalten werden, zu füllen.

Bitte überweisen Sie auf unser österreichisches Spendenkonto

 

         Raiffeisenbank St. Marein b. G.
         Tierhilfe für Ungarn
         IBAN  AT09 3825 2000 0203 5731
         BIC    RZSTAT2G252

   Verwendungszweck: TIERHEIMBAU

 

oder überweisen Sie auf unser ungarisches Spendenkonto

 

         Tierhilfe für Ungarn
        
IBAN:   HU32 12083600 01469871 00100003
         Swift:   UBRTHUHB
         Raiffeisen Bank Zrt, Budapest, Ungarn

    Verwendungszweck: TIERHEIMBAU

 

 

Jetzt auch ganz einfach über Paypal spenden.
Die Pfotenhilfe Sauerland die uns ebenfalls mit Vermittlung unterstützt in unseren Projekten, ist bereit uns ihr Paypal Konto zur Verfügung zu stellen und schickt uns regelmäßig die Spenden rüber, die für unsere Projekte bestimmt sind.
Wer für Karmacs spenden möchte kann dies nun auf folgendes Paypalkonto tun.

pfotenhilfe-sauerland@gmx.de

 

Auch nehmen wir nach Absprache sehr gerne Materialspenden entgegen.

Falls Sie sich vor Ort ein Bild machen möchten, laden wir Sie herzlich ein, uns auf einer unserer nächsten Ungarnfahrten zu begleiten.

Für Fragen und weitere Auskünfte steht ihnen das Team der Tierhilfe für Ungarn gerne zur Verfügung.

 

Wir danken für Ihre Unterstützung und Ihr Vertrauen!

 

Hoffnungsvolle Grüsse,

Team der Tierhilfe für Ungarn

 

Mobil:   +43-664-5728180
Email:   tierhilfe-fuer-ungarn@gmx,at

 

Eine der blamabelsten Angelegenheiten der
menschlichen Entwicklung ist es, dass das
Wort TIERSCHUTZ geschaffen werden musste