17. November 2016

Der heftige Schneeregen letztes Wochenende (11. - 13.  Nov) hat unser Elisabeth Menedék unter Wasser gesetzt!


Wir mussten sofort reagieren und dieses Problem in den Griff bekommen.


Am 16. 11. war unser Wassergraben fertig. Dieser Graben ist auf der Hangseite und fängt das Wasser auf, sodass es die Zwinger nicht überflutet.



22. Oktober 2016

Heute wurden die fertigen Türen montiert - jetzt ist es bald soweit! Unsere neuen Zwinger sind in Kürze bezugsfertig :-)!


Wir freuen uns sehr und danken allen Spendern und Helfern herzlich!


14. Oktober 2016

ZWINGERBAU – 5 neue Zwinger sind kurz vor der Fertigstellung!

Eine großzügige Spende von einem ungarischen Tierfreund hat es uns ermöglicht, den Plan vom Bau neuer Zwinger endlich in die Tat umzusetzen!

Viele fleißige Hände haben kräftig zugepackt und Tag und Nacht gearbeitet.

Es freut uns sehr, dass wir nun bald für noch ein paar mehr in Not geratene Hunde Platz haben. Außerdem haben wir so die Möglichkeit, auch den einen oder anderen Pensionshund aufzunehmen. So können wir einen kleinen Teil zum Erhalt unseres Elisabeth Menedék selbst finanzieren.

Die liebevoll gebauten Hütten haben bei unseren ersten vierbeinigen Gästen schon Gefallen gefunden :-)! Kaum war ein Zwinger fertig, kamen 5 Babys bei uns an, die wir von der Auffangstation Zalaszentgrot übernommen haben.

Unser nächstes Projekt ist der Bau einer Quarantänestation. Noch fehlen uns die finanziellen Mittel. Wir hoffen jedoch, dass wir mit ihrer Hilfe auch diese Bauetappe so bald wie möglich starten können.


15. Juni 2016

ES HAT SICH VIEL GETAN, IN DEN LETZTEN MONATEN!

Nach den kalten und nassen Wintermonaten, wurde im Elisabeth Menedék fleißig gearbeitet. Der Platz vor den Innenzwingern (Baby- und Rehastation) wurde betoniert und eingezäunt. So können auch die kleinen Welpen, sowie Hunde, die verletzt sind oder kastriert wurden, gefahrlos ins Freie.

Die beiden Notzwinger, die bisher nur mit einem Bretterboden versehen waren, bekamen auch eine betonierte Grundlage und wurden mit Sichtschutz versehen.

Das zeit- und kostenintensivste Projekt war jedoch, das Gelände von Unrat und Gestrüpp zu befreien. Ein großer Trupp Arbeiter war lange Zeit beschäftigt. Es wurde gesäubert, abgerissen, entsorgt und gerodet. Jetzt kann man sehen, wieviel freie Fläche noch darauf wartet, genutzt zu werden – Sorgenpfoten gibt es ja genug, die Hilfe und Obdach brauchen!

Auch der alte Stall wurde entrümpelt und „freigelegt“. Das soll unsere Quarantäne – Station werden, die wir dringendst brauchen. Leider fehlen uns im Moment die finanziellen Mittel, um dies zu verwirklichen.

Für all die armen, im Stich gelassenen Tiere bitten wir sie, helfen sie uns mit ihrer Geldspende! Sie können sich sehr gerne von unserer Arbeit vor Ort überzeugen und sehen, wo ihr Geld investiert wird!


28. Februar 2016

Unsere nächsten Projekte sind bereits in Planung!
 
Zum einen möchten wir die zwei Scheunen, welche auf den Fotos zu sehen sind, in Katzenhäuser umwandeln und ein grosses Aussengehege bauen. So soll nach und nach unsere Katzenstation entstehen und unser aller Traum, auch ungarische Samtpfoten retten zu können, wird sich mit diesem Bau endlich erfüllen. 
 
Des weiteren möchten wir auf einer grossen Grünfläche die derzeit noch fast leer steht, einen grossen Teil einzäunen und einen Hundespielplatz bauen. Hier können dann die Tierheimhunde sich austoben, laufen und spielen, oder man kann dort dann auch gut Hundezusammenführungen machen oder mit den Hunden üben.
 
Am hintersten Teil unseres Grundstückes sollen fünf neue Pensionszwinger entstehen, da fast wöchentlich ungarische Bürger auf unseren Hof kommen und bitten ihre Hunde auf Pflege zu nehmen. Es wird dann einen eigenen Bereich für diese Pensionshunde geben.
 
Wir hoffen auf eure weitere engagierte Unterstützung, damit unsere Pläne schnell umgesetzt werden können!

31, Januar 2016

Leider ist es aufgrund des gefrorenen Bodens und der Kälte im Moment nicht möglich, viel in Karmacs zu bewerkstelligen.
Ein kleiner Teil konnte allerdings gemacht werden:
 
Ein wunderschöner neuer Zwinger wurde errichtet - hier fehlen nun nur noch ein, zwei schattenspendende Bäume.
Einige neue Hundehütten wurden gebaut, welchekomplett isoliert sind, sodass die Kälte und Feuchtigkeit nicht ins Innere der Hütte dringen kann.
Und es wurden bereits einige Sichtschutzplatten an den Kennels angebracht, damit die Hunde sich nicht gegenseitig
ständig verbellen und sie sich nicht gegenseitig verletzen können.
 
Wir sind natürlich ständig am planen was noch alles verbessert und ausgebaut werden muss. Es fehlt uns noch eine Katzenstation, eine ordentliche abgesonderte Quarantänestation für neue Hunde und ein Pensionsbereich für unsere aufgenommenen Pensionshunde.
Dafür benötigen wir immer noch DRINGEND Geldspenden - wir bitten weiterhin um Ihre Hilfe und finanzielle Unterstützung!!!

07. November 2015

Grosser Fortschritt in Karmacs!
 
Der Weg ist gerade in Arbeit und wird neu geschotter.
Auch die Zwinger sind grossteils fertig. Natürlich gilt es noch weitere Zwinger zu bauen, aber alle Hunde haben nun mal den richtigen Platz gefunden.
Stroh und Heu wurde bereits in den Hütten verteilt, damit es unsere Schützlinge in der kalten Jahreszeit schön warm haben.
Der Schuppen wurde ausgeräumt und wird nun als Geräte- und Boxenunterstand benutzt.
 
Wundervoll ist der hintere Teil des Hauses bereits geworden, welcher ja als Innenzwinger benutzt wird für kleine Welpen und frisch operierte Hunde. Auch alle Sachspenden können dort gut gelagert werden und alles hat seine Ordnung. Gut, dass diese Räume bereits so gut wie fertig sind - die ersten Hundebabys sind bereits eingezogen!
 
Die Räumlichkeiten für unsere Tierärztin wurden ebenfalls schon ausgestattet. Hier können Hunde nun untersucht, geimpft und behandelt werden und man braucht nicht mit jedem Hund nach Heviz in die Tierarztpraxis fahren.
Das Gästebad und Gästezimmer sind auch so gut wie fertig. Somit kann auch jeder gerne in Karmacs übernachten und sich Tag und Nacht unseren Hunden widmen :-)
 
Alles in allem ein wunderbarer Fortschritt - und doch gibt es noch so viel zu tun und unsere Umbauten zu einem Traum von Tierheim sind noch lange nicht abgeschlossen! Gut Ding braucht Weile!

26. Oktober 2015

Heute sind in Karmacs die Innentüren für die Innenzwinger im Haus eingetroffen und auch sofort montiert worden.

Die Türen sind teilbar, sodass man auch nur zu den Hunden reinsehen kann, ohne die Türe öffnen zu müssen. Innenseitig wurden die Türen mit Blech versehen, sodass keiner der Hunde die Möglichkeit hat das schöne Holz zu zerkratzen.

17. und 18. Oktober 2015 (Der Umzug)

Endlich war es soweit.....

Alle unsere Hunde sowie alles an Zubehör (Spenden, Futter, Hundezwingerteile, Hundehütten, usw.) wurden an diesem einen Wochenende von Zalaapati nach Karmacs gesiedelt. Auch wenn noch nicht alle Bauarbeiten komplett abgeschlossen und fertig sind im neuen Tierheim, so war es doch schon möglich und notwendig umzuziehen!

Es wird kalt und unsere neu aufgenommenen Hundemamis mit ihren Babys brauchten dringend geschlossene, warme Räume!
 
Alle Zwinger wurden in Zalaapati ab und in Karmacs aufgebaut. Viele von uns mussten mit unseren Autos und Bussen von A nach B fahren um die Hunde sowie die Hundehütten zu transportieren. Es wurde geputzt, geräumt und ausgemalen. Die Hunde wurden in ihre neuen Zwinger aufgeteilt, die Hundebabys in die Innenzwinger ins Haus gebracht.
 
Es gab viel zu tun für das Team der Tierhilfe für Ungarn und auch unsere Tierschutzkollegen in Ungarn haben uns tatkräftig unterstützt und geholfen. Herzlichen Dank für eure großartige Hilfe!!!

Auch ein grosses Danke an Melanie und Jenny von der Pfotenhilfe Sauerland, welche uns auch am Sonnntag unterstützt und geholfen haben!

Und natürlich bedanken wir uns bei allen Vereinsmitgliedern und Helferleins die auch mit dabei waren und angepackt haben wo es notwendig war!

15. Oktober 2015

Endlich konnten die Fliesserarbeiten im hinteren und inneren Teil des Hauses abgeschlossen werden. Somit fehlen hier noch die Malerarbeiten, die Türen sowie die neuen Heizkörper, damit die Hunde im Winter nicht frieren müssen.

Schließlich wird es ja schon bald sehr kalt und diese Innenräume müssen schnellstens fertig sein - die nächste Hundemama mit ihren kleinen Babys lässt bestimmt nicht auf sich warten!

12. Oktober 2015

Gestern wurden von uns die Arbeiten in Karmacs vor Ort besichtigt und begutachtet.

Das Zaunbauerteam ist fleissig und wir hoffen, dass sie die Zwinger bis Ende dieser Woche fertig aufgestellt haben. Unsere Hunde aus Zalaapati sollten am Wochenende bereits in ihr neues Heim siedeln können.

Auch der Umbau der Garage geht fleissig voran. Aus 3 Räumen werden schöne Innenzwinger errichtet sowie auch bereits zwei neue Kojen entstanden sind. Hier werden es z.B. Hundemamas mit ihren kleinen Welpen sehr gemütlich und warm haben. Statt dem Garagentor wurde ein Fenster eingebaut und wir hoffen auch, dass dieser Teil des neuen Tierheimes bald fertig und bezugsfertig ist.

Ein toller Fortschritt in eine neue Zukunft!

01. Oktober 2015

Nach langem planen konnten endlich die ersten Aufgaben an ein Zaunbauteam verteilt werden!
Unser Tierheim besteht ja aus 6 grossflächigen Hundezwingern, welche in je 3 kleinere Zwinger unterteilt werden. So haben wir mehr Platz für mehr Hunde und doch haben die Hunde in den Zwingern noch immer genug Platz zum Laufen, Spielen und Toben.
Auch wurden bereits die ersten Räume des Wohnhauses ausgeräumt, welche als Hundezimmer dienen werden. Ob nun für eine Hundemama mit Welpen oder frisch kastrierte Hunde - hier werden sie es schön warm und gemütlich haben und müssen in der kalten Jahrezeit nicht in einem Aussenzwinger leben.
Da ein Teil der Räume so gut wie leer geräumt wurde, geht es bald in die nächste Etappe für unser Fliessenleger- Maler- und Installationsteam.

Bauetappen

Für die erste Bauetappe benötigen wir   9.000,00 Euro Materialbeschaffung und Wiederherstellung der Zwingernlagen


Für die zweite Bauetappe benötigen wir   6.000,00 Euro

Aufbau neuer Ausläufe und Unterkünfte, Abbau in Zalaapati,


Für die dritte Bauetappe benötigen wir   2.000,00 Euro - Transportkosten für Umzug (Hütten, Zaunelemente, Futtercontainer, Möbel)


Für die vierte Bauetappe benötigen wir   8.000,00 Euro

Umbau bestehender Räume in Krankenstation, Welpenzimmer, Quarantänezimmer, Behandlungsraum, Aufwachzimmer