Langzeitprojekt Tierheimbau

So ein Tierheim zu betreiben ist ein Langzeitprojekt. Das wussten wir. Aber das es eine ständig wachsende Herausforderung in vielen Bereichen darstellen würde, konnten wir uns in der Form nicht vorstellen.

Zu Beginn musste ein ordentliches Startkapital in die Hand genommen werden um das Grundstück zu erwerben und die geräumigen Zwinger aufzubauen. Alles brauchte ein Fundament und hochwertige Materialien die Langlebigkeit versprechen.

Dann kamen durch den immer wiederkehrenden Starkregen Wasserfluten, die einen großen Teil des Grundstückes zu einem See werden ließen. Mäuse nisteten sich in die Futterkammer ein. Die Sonne brannte an manchen Stellen so stark, dass die Beschattung der Bäume nicht reichte. Dächer mussten vergrößert werden. Wir hatten zu wenige Zwinger, manche Zwinger mussten geteilt werden und waren dann zu klein.....

Diese Aufzählung könnte noch lange so weitergehen. Fazit ist aber, dass ein Tierheim nie fertig ist und immer neue "Baustellen" aufgehen, die viel, viel Geld verschlucken.

Aus diesem Grund bitten wir um finanzielle Unterstützung,

aber auch um Spenden von Baumaterialien, die zum weiteren Ausbau dienlich sein können!

Das gesamte Team der Tierhilfe für Ungarn,
sowie die ungarischen Fellnasen sagen:

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!