Hier berichten wir von unseren regelmäßigen Fahrten nach Karmacs, in unser Tierheim Elisabeth Menedek!

Am 30.7.2020 haben sich Romana und ich auf den Weg nach Karmacs zu unseren Hunden gemacht. Beim Ankommen das übliche Autoauspacken und dann ging es auch schon los mit der Füttererei und dem Saubermachen der Ausläufe. Die Wassermuscheln wurden wieder aufgefüllt und geknuddelt und gestreichelt wurde nebenbei natürlich auch. Am Nachmittag ist ein leerer, großer Müllcontainer gebracht worden.
Den Abend haben wir dann gemütlich bei unserer Kollegin Sylvana verbracht.
Am nächsten Morgen war bereits um 6.30 Tagwache, nach dem Frühstück fuurhen wir nach Karmacs um 2 Hunde zu holen mit denen wir um 09.00 einen Tierarzttermin hatten. Als wir dann wieder retour kamen, waren bereits weitere Helfer angekommen. Spenden wurden wieder verräumt, gefüttert, gesäubert, geknuddelt, fotografiert, gefaxt, gegraben, gebohrt und einiges an Müll entsorgt. Um 16.30 ging dann auch der 2. Tag zu Ende, wir fuhren alle mit einem Sonnenbrand und einem Lächeln im Gesicht nachhause.
Danke an unsere Mädels die uns immer wieder begleiten und so tatkräftig unterstützen, ebenso danke an unsere Spender die uns fleißig mit Futter und Sachspenden versorgen!
Bis zum nächsten Mal Tanja


Am 21.7. ging ein erfolgreicher und anstrengender Tag zu Ende.
Um 05:30 Uhr war Abfahrt bei Tanja und um 08:00 Uhr sind wir schlussendlich in Karmacs angekommen. Zwei bis zum Rande volle Autos wurden zuerst ausgeräumt, um dann gemütlich mit dem Füttern der Tiere und dem Reinigen der Zwinger anfangen zu können. Alle Hunde haben jetzt ihre eigene kleine Badeoase in der sie sich abkühlen können. Es wurde viel gekuschelt, gestreichelt und verwöhnt.
Nebenbei wurde aber auch hart gearbeitet indem eine neue Wasserleitung verlegt wurde und so manche Zwinger eine Sanierung erhielten.
Bis ca 18:00 Uhr bewiesen alle Helfer großen Einsatz für das Wohlbefinden der Hunde.
Es ist immer wieder schön zu sehen, dass man mit vereinten Kräften und viel Humor einiges schaffen kann.
Ich freue mich auf den nächsten Besuch in Karmacs und möchte auf diesem Wege ein großes Lob und vor allem ein herzliches Dankeschön an den Verein Tierhilfe für Ungarn aussprechen!
Mit freundlichen Grüßen,
Romana&Laura

5.7.2020:

Hallo zusammen, am Sonntag den 5.7.2020 machten wir uns auf den Weg nach Karmacs ins Tierheim. Alle Autos waren voll bepackt mit Spenden von euch.

Danke an Heidi, dass sie mir das Firmenauto geborgt hat, ich hatte Dank euch allen 825 kg Futter für unsere Hunde im Tierheim, vielen Dank.

Wir entschieden uns den Temperaturen entsprechend mit den Hunden im Schatten zu knuddeln und zu beschäftigen.

Es war ein anstrengender aber wunderschöner Tag bei unseren Fellnasen.

Nach der nächsten Ungarnfahrt gibt es viele Neuigkeiten zu berichten, diesmal war es mir wichtig das Futter ins Tierheim zu bringen außerdem war es zu heiß und die Hunde lagen am liebsten im Schatten.

Mein Wunsch für die Fellnasen ist, dass sie alle ein wunderschönes Zuhause finden.

Bis bald eure Angela

20.6. Ungarnfahrt

Nach fast 4 Monaten war es wieder so weit wir fuhren mit 2 voll bepackten Autos in unser Tierheim nach Karmacs.

Hab ich mich darauf gefreut.

Unten angekommen wurden zuerst die Spenden verräumt, begleitet vom Gebell der Hunde

Mir hat es sehr gefehlt in der ganzen Zeit!

Danach kamen die Helfer die wir eingeladen haben zur gemeinsamen Besprechung.

Nach dem Tod von Andrea wurden die Aufgaben, die sie gemacht hat, auf mehrere Leute aufgeteilt und mit ihnen hatte wir eine wichtige Besprechung. Wie wir in Zukunft alles managen im Tierheim und die Arbeiten rund herum die gemacht werden müssen. Wir haben auch neue Bauprojekte geplant, die wir in Zukunft angehen werden. Wo wir bitte finanzielle Unterstützung von den tollen Menschen benötigen, die uns immer so toll unterstützen. DANKE Nach einem Rundgang und nach knuddeln mit den Hunden ging es leider wieder zurück nach Hause.

Danke für den wunderschönen Tag eure Angela

1.3.2020:

Gestern am 01.03.2020 war es wieder soweit.. Auf dem Weg nach Karmacs ins Tierheim zu den vielen Fellnasen, Autos gepackt mit Futter und Sachspenden von vielen lieben Menschen, denen die Hunde dort am Herzen liegen so wie uns ️ Nach langer Fahrt, öffneten wir dann endlich  das Tor zum Tierheim und konnten sofort das aufgeregte Bellen aller  Wauzis vernehmen, die genau wissen, daß wir kommen, sie mit Leckerlis und Streicheleinheiten verwöhnen werden, auch wenn es nur ein paar Stunden sind..Wir teilten uns in ein paar Gruppen auf und los ging es...

 

Die Welpen, die schon etwas älter sind, bekamen Halsbänder und Brustgeschirr zur Probe an um sie langsam daran zu gewöhnen, aber es war natürlich mehr Spiel und Spaß und ein Gewusel und die Leckerlis machten es nicht einfacher, weil die schmeckten einfach viel zuuuuu lecker um ernst zu bleiben aber sie haben alle brav versucht und dann hat es super geklappt 😊

 

Nach der Gruppenarbeit sind wir dann alle zusammen an den Gehegen entlang gegangen um den Leuten, die zum ersten Mal dabei waren einen Überblick über die Hunde zu geben und danach durften wir in die Zwinger, streicheln, schmusen, im Dreck spielen und die Wauzis konnten nicht genug davon bekommen aber man merkte ihnen die Freude und das Glück förmlich an, daß sich jemand mit ihnen beschäftigt, ihnen Zeit und Aufmerksamkeit schenkt.. leider immer viel zu kurz.. es sind wieder einige Tränen geflossen, weil man nicht alle retten und vermitteln oder einfach mitnehmen kann aber  in diesen paar Stunden hat Angela mir wieder gezeigt, daß es für diese Hunde schon ein sehr großer, lebensrettender Schritt war, nach Karmacs zu kommen, wo sie gefüttert werden, eine Hütte mit Stroh haben und nicht mehr an Ketten angehängt, misshandelt, geschlagen, vernachlässigt oder zwangsvermehrt werden..

 

Es trifft manchmal jedoch tief ins Herz wenn man das erschütternde Schicksal der Fellnasen erfährt und Ihnen nichts mehr wie ein neues Zuhause wünscht, wo sie einfach Hund sein dürfen, über alles geliebt werden und Familienmitglied sein können..

 

Schönes gab es aber auch wieder, nachdem ein paar Wuffis  vermittelt werden konnten und in ihr neues Leben ziehen durften..

 

Alles in allem war es wieder ein emotionaler, aufregender Trip nach Karmacs und jeder der Interesse hat und helfen möchte oder auch auf der Suche nach einer tollen Fellnase ist, sollte beim nächsten Mal einfach mitfahren um diese Erfahrung selbst zu machen... es bereichert und hilft zu verstehen warum wir alle das machen... wir geben den Wauzis eine Stimme und helfen so gut wir können... PLEASE ADOPT DON'T SHOP!!! 🐕❤🐕❤🐕❤🐕Liebe Grüße Iris

 

Also, liebe Angela   bis jetzt hab ich meinen Freunden berichtet, weil sie alle wissen wollten, wies war. Ich kann nur sagen, ich war seeehr beeindruckt u seeehr angerührt. Wir haben gesehen, wie gut die Hunde dort untergebracht sind und dass doch immer wieder welche mitgenommen werden. Das Projekt ist echt grossartig  !!!!   Sehn  uns   byby Resi

 

Am 1.März.2020 durften wir einen Einblick in das Tierheim in Karmacs bekommen. Sehr viele Tiere mit schrecklicher Vergangenheit haben dort einen sicheren Ort gefunden. Alle bemühen sich sehr um das wohl aller Tiere,die Zwinger bieten Platz zum Toben und relaxen.

 

Unser Tag in Karmacs war voll mit Liebe der Tiere und dessen vertrauen,trotz ihrer Vergangenheit die manche mit sich tragen. 😍❤

 

Liebe Grüße Nathalie und Familie

 

Ein wundervoller Tag der wie immer viel zu schnell zu Ende ging ...........

 

in Karmacs angekommen wurden zuerst die vielen Sachspenden (ein 💙liches Dankeschön an die fleißigen Spender) verteilt und eingeräumt.

 

Danach haben wir uns aufgeteilt - haben den Welpen Halsbänder, Brustgeschirr und Leinen gezeigt und viiiiiieeeeeele Streicheleinheiten und Leckerlies an alle Fellnasen verteilt. Es ist immer wieder erstaunlich wieviel man in der kurzen Zeit von den Hunden an Liebe und Freude zurückbekommt 💕💕💕

 

Freue mich schon auf die nächste Fahrt nach Karmacs 🥰

 

Liebe Grüße Sandra

 

 

23.2.2020

 

Da ich am 22.2. Spenden abgeholt habe, vielen Dank an alle die uns immer so toll unterstützen, hab ich mich am Abend spontan dazu entschlossen, sie gleich am 23.2. nach Karmacs zu bringen.

 

Der Zufall wollte es das Andrea Ott auch gerade in Ungarn war und wir verabredeten uns im Tierheim. Wir verräumten die Spenden und gingen eine Runde durchs Tierheim und dann verabschiedeten wir uns wieder von den lieben Fellnasen.

 

Liebe Grüße Angela

 

24.1.2020

 

Rosi und ich haben uns kurzfristig dazu entschlossen das wir am Nachmittag nach Karmacs fahren um Spenden zu bringen und die Hunde zu besuchen.

 

Wir hatten unter anderem viel Spaß mit den Babys von Fanny.

 

Liebe Grüße Angela