Hier berichten wir von unseren regelmäßigen Fahrten nach Karmacs, in unser Tierheim Elisabeth Menedek!

15.10.2021

22.8.2021: Fahrt nach Ungarn :-)

Am Sonntag durfte ich einige Mitglieder des Vereins und weitere motivierte Menschen nach Ungarn begleiten. Wir brachten unter anderem zahlreiche Sachspenden und Hundefutter in die Rettungsstation. Die Aufgaben dieses Tages bestanden darin, die Tiere zu versorgen, die Zwinger zu reinigen, ein paar Reparaturarbeiten und natürlich den Hunden Aufmerksamkeit zu schenken. Im Vergleich zu anderen Tierheimen bzw. Rettungsstationen ist diese außergewöhnlich groß, sauber und freundlich. Alle involvierten Menschen (vor Ort und aus Österreich) sind besonders engagiert und geben den Tieren so gut wie möglich das Gefühl, geliebt zu werden. Die Zwinger sind sehr geräumig, teilweise schattig und die Hunde haben genug Platz, sich auszutoben. In jedem Zwinger sind genügend Spielzeuge, Sandmuscheln zum Baden und Wiese zum Ausruhen vorhanden. Kein Zwinger ist überfüllt - es gibt sogar zahlreiche Einzelzwinger für große Hunde. Die vielen Helfer legen Wert auf Qualität und darauf, dass die Hunde sich wohlfühlen und verstehen. Das gesamte Areal ist gepflegt und sauber und die Mitarbeiter vor Ort sind äußerst bemüht und freundlich.
Wenn man als freiwilliger Helfer zur Rettungsstation kommt, wird man sofort mit offenen Armen empfangen und darf an allen Aufgaben teilhaben. Für die Versorgung der Helfer ist stets gesorgt und man hat eine Menge Spaß.

12.7.2021

Ein Tages Rückblick bei unseren Schützlingen von Martina 😀
Das Begrüssungsteam waren gleich mal 4 entzückende Welpen als wir ankamen 🥰 Doch bevor wir mit den Hunden spielen und schmusen konnten, musste noch einiges an Arbeit erledigt werden - ganz getreu dem Motto "erst die Arbeit, dann das Vergnügen". Also ging es für uns gleich los - Gehege reinigen, Futter verteilen, frisches Wasser nachfüllen, Wassermuscheln für die Badeeinheiten, reinigen und auffüllen  und zum Schluß die Futterschüsseln auswaschen.
Danach startete der schönste Part - verteilung von Leckerlis, ganz viel geknutsche, jede Menge Streicheleinheiten und unzählige Bussis von unseren Hunden.
Mit einem riesengrinser im Gesicht (bei Mensch und Hund ) ging dieser wunderschöne Tag in karmacs zu Ende.

Am 27. Juni waren Tanja, Romana und Marcel wieder neu unseren Schützlingen in Karmacs, hier ein paar Eindrücke. Am Nachhauseweg haben sie auch im Tierheim Bogancs noch Spenden vorbei gebracht.

20.6.2021:Gestern am 19.6.2021 um 6.00 früh, das Auto voll bepackt mit Futter-und Sachspenden, von ganz lieben Tierfreunden, die uns und unsere Fellnasen immer so ❤️lich unterstützen, machten wir uns auf den Weg in unser Tierheim nach Karmacs 🇭🇺
Nach langer Fahrt standen wir dann endlich vor dem großen Einfahrtstor und waren selbst ganz aufgeregt und in freudiger Erwartung unsere Fellnasen wieder zu sehen. Das Auto geparkt, konnte man schon das freudige Gebell aller wahrnehmen, die genau wussten, dass wir mit leckerem Futter kommen würden und natürlich auch ganz viele Kuschel-und Streicheleinheiten standen auf dem Plan.
Doch zuerst mussten einmal die Spenden an Tommy und Anna übergeben werden, die sich ganz toll um das Wohlergehen der Fellis kümmern können, weil sie im Haus des Tierheimes wohnen und gleich immer zur Stelle sein können und deren Sohn, der gerade einmal 1.5 Jahre alt ist, wächst schon mit dem Verständnis und Respekt gegenüber Tieren auf, die manch anderem leider fehlen.
Nach einer guten Tasse Kaffee, ging es dann los mit unserer geplanten Arbeit.
Die Zwinger wurden gereinigt von den "großen Geschäften", frisches Wasser in die Trinkkübel gefüllt und weil es so heiß war, haben wir uns entschieden allen Fellis eine Sandmuschel, gefüllt mit kaltem, frischen Wasser als Pool bereitzustellen und das war ein Spaß für alle, sogar die jüngsten und kleinsten Fellis suchten sofort die Abkühlung und genossen dieses Wellness-Angebot in vollen Zügen.
Nachdem alles sauber war, machten wir mit unserer "Raubtierfütterung" weiter und zwischendurch bekamen wir immer Besuch von einem ganz süßen, schwarzen Labrador namens "Brumi" der einen Geheimweg gefunden hat aus seinem Zwinger zu kommen und seine Runden durchs Tierheim zu drehen, ganz in Ruhe und relaxt.
Als wir mit dem Füttern fertig waren, hatten wir auch noch Zeit uns etwas intensiver mit unseren Fellnasen zu beschäftigen und wie dankbar sie sind, kann man in ihren Augen sehen, denn jedes streicheln, jede Berührung wurde mit Schwanzwedeln und abschlecken gedankt.. Trotz allem, was diese armen unschuldigen Seelen schon, in ihrem meist kurzen Leben, mitgemacht haben, egal wie grausam und herzzerreissend ihrr Lebensgeschichten sind, haben sie dennoch nicht alle komplett das Vertrauen in Menschen verloren und sind gerettet worden, in Sicherheit eines Tierheimes, allemal besser als angehängt an einer Kette oder misshandelt ein unwürdiges Dasein zu fristen.
Deshalb setzen wir uns  und andere Tierfreunde dafür ein, diesen Hunden eine Chance zu geben, vermittelt zu werden und so ein neues, liebvolles Zuhause zu finden, dass sie alle so sehr verdienen, wo sie geliebt und beschützt werden.
Angela ist eine der Pfelgestellenmamis für Fellis, die bei ihr bleiben dürfen, bis sie eine Familie gefunden haben, manche bleiben aber bei ihr ohne weiter zu reisen.
Wenn man diese Situationen miterleben darf, dann versteht man wieder, warum man seine Kraft und Energie investiert, denen zu helfen, die es alleine nicht können und es unsere Aufgabe ist sie zu retten und zu schützen, denn sie haben es verdient ein Leben in Liebe und Sicherheit verbringen zu dürfen als Familienmitglied und Freund..

esterday on June 19, 2021 at 6:00 am, the car fully packed with food and donations  from very dear and kind animal friends who always support us and our furry friends so much, we made our way to our animal shelter in Karmacs 🇭🇺
 After a long drive we finally stood in front of the large entrance gate and were very excited ourselves and in joyful anticipation to see our fur noses again.  Parked the car, you could already hear the joyful barking of everyone who knew exactly that we would come with delicious food and of course a lot of cuddles and pats were on the plan.
 But first of all, the donations had to be handed over to Tommy and Anna, who  take great care of the furrie's well-being because they live in the shelter's house and can always be there and their son, who is just 1.5 years old  , grows up with an understanding and respect for animals, which unfortunately some others lack.
 After a good cup of coffee, we started our planned work.
 The kennels were cleaned thoroughly , fresh water was poured into the drinking tubs and because it was so hot, we decided to provide all doggies with a sand shell filled with cold, fresh water as a pool and that was fun for everyone,  even the youngest and smallest ones immediately sought to cool down and enjoyed this wellness offer to the fullest.
 After everything was clean, we continued with our "predator feeding" and in between we always got a visit from a very cute, black Labrador named "Brumi" who found a secret way to get out of his kennel and do his rounds through the animal shelter, all in  quietly and relaxed.
 When we finished feeding, we also had time to interact with our fur noses a little more intensively and you could see  in their eyes how grateful they are , because every stroke, every touch was thanked with wagging tails and licking .. Despite everything  what these poor innocent souls have already been through in their mostly short lives, no matter how cruel and heartbreaking their life stories are, they have not all completely lost trust in people and have been rescued, in the safety of an animal shelter, always better than  being constrained to a chain or mistreated to lead an unworthy existence.
 That is why we, volunteers and other animal lovers are committed to giving these dogs a chance to be mediated and to find  a new, loving home that they all deserve so much where they are loved and protected.
 Angela is one of the foster mommies for the fur noses who are allowed to stay with her until they have found a family, but some stay with her without traveling any further.
 If you can experience these situations, then you know again why you invest your strength and energy to help those who cannot do it alone and it is our task to save and protect them, because they deserve a life of love  and security to be able to spend as a family member and friend ..

19.6.2021: ..und wieder sagen wir allen unseren lieben Spendern ein herzliches Dankeschön für die wunderbare Unterstützung!!

Angela bringt alles in unser Tierheim in Karmacs.

Danke Angela!

22.5.2021

Besuch in Karmacs

Ungarnfahrt 23.04. 21
Sabine und ich sind wieder zu unseren Schützlingen gefahren, das Wetter war herrlich...außer der Wind... Aber das hat uns unsere tolle Stimmung auch nicht trüben können. Wir haben die Hunde gefüttert, Leckerlies verteilt und ausgiebig geknuddelt 🥰.

16.4.2021

Tanja bei der Arbeit/Ungarnfahrt
Die letzten Osternesterl wurden verteilt, Panda unser Hofhund hat sich am meisten gefreut, es wurde geknuddelt, gesäubert und geräumt, das ist unser Ausgleich wenn wir zu unseren Schützlingen fahren.
Es war wie immer ein toller, erlebnisreicher Tag in Karmacs

1.April und 27.März:

Mit 2 Autos ging es um 06.00 Uhr morgens los in Richtung Ungarn. Mit 1 Palette Dosenfutter und einige Sachspenden und vielen Osternestern beladen.
Zuerst haben wir die Spenden verrräumt, dann sind wir zum Füttern gegangen. Heute gab es leckeres aus der Dose 😁 danach wurden  die Zwinger frühlingstauglich gemacht, Äste verrräumt, gerecht, gesäubert und nebenbei geknuddelt. In der Zwischenzeit wurden auch die bereits gespendeten Osternesterl an die Hunde ausgeteilt. Sie haben sich alle rieseig drüber gefreut!

Das Wetter hat traumhaft mitgespielt.
Es war wie immer ein schöner, erlebnisreicher Tag bei unseren Schützlingen und unseren lieben ungarischen Kollegen Anna und Tamas.

Nach der Fahrt ist VOR der Fahrt.....

Ungarnfahrt 23.03 Sabine und Tanja

März 2021 Evi und Angela

DieZeit ist Vergangen,aber Samstag war es dann endlich soweit.
Trotz strenger Corona-Auflagen fuhren wir in der Früh vollgepackt mit Futterspenden einer großen Hundehütte, Medikamenten, Decken und den vorgeschriebenen Grenzformularen in unser Tierheim nach Karmacs. Die Vorfreude auf unsere Fellnasen war riesig.
Wir wurden schon sehnsüchtig erwartet.
Mit Freude konnten wir sehen, dass es den Hunden soweit an nichts fehlte. Dank unseren tollen Betreuern vor Ort die mit sehr viel Engagement alles TIP-TOP in Schuss halten und unsere Fellnasen liebevoll umsorgen❤️. Nachdem wir den Transporter geleert haben und alles mäusesicher im Container verstaut war, ging es sofort zu den Hunden ins Gehege. Dort wurde ausgiebig geknuddelt und gespielt. Es ist schön, dass es noch viele Menschen gibt die uns regelmäßig mit Geldspenden, sowie Futter- und Sachspenden unterstützen.
Und nicht zu vergessen die vielen „Freiwilligen Helfer“, die uns immer tatkräftig zur Seite stehen. Es ist schön zu sehen was Menschen bewirken können, wenn jeder einen kleinen Teil dazu beiträgt. „TIERSCHUTZ KENNT KEINE GRENZEN!“ Ein Lebewesen - egal ob Mensch oder Tier - sucht sich nicht aus wo es geboren wird! Ich hoffe und wünsche es mir sehr, dass noch ganz viele Hundeseelen ein liebevolles und schönes Zuhause finden. Jeder einzelne hat es verdient
Es war wieder ein wunderschöner Tag in Karmacs ... berührend, lustig und auch wehmütig....
bis ganz, ganz bald!👋🥰
Lg EVI