Und wieder ist es so weit....Weihnachten rückt näher! Damit sich auch unsere Schützlinge in Not freuen können, bitten wir Sie/euch wieder um Unterstützung in Form von Futter- oder Geldspenden.

Das geht ganz einfach über den Amazonlink:https://www.amazon.de/registry/wishlist/2KRU5MXH8UOES

Die Sachen werden dann direkt an uns geliefert und von Angela und Sabine am 22.12.2019 zu unseren Hunden nach Ungarn gebracht.

Bitte helft uns den armen Vierbeinern eine schöne Weihnachtszeit zu ermöglichen!

Wir bedanken uns in ihrem Namen von ganzem Herzen!

                                                                                                      Das Team Tierhilfe für Ungarn

 

1.12.2019:

️liche Gratulation lieber Bobby 🏆

 

 

Bobby 🐾hat gestern als Klassenbester mit 95 Punkten die BHE bestanden!

 

 

Heute beim Turnier erlangte Bobby den 3. Platz, da musste er auch gegen die BH1s antreten 😍🐶

 

 

 

16.11.2019:

Bei der 6. Hundeolympiade in Zerlach hat Tanja mit Tala bei den Junghunden den 1 Platz belegt, Christian mit Lego bei der BH Gruppe und unsere Evi hat mit Miky Freeshaping und den IBGH 3 Kurs besucht.

Das Team Tierhilfe für Ungarn gratuliert euch herzlich zu dieser tollen Leistung!

Bravo! Ihr seid spitze!

9.11.2019:

Das Team Tierhilfe für Ungarn gratuliert

Lego aus Karmacs und seinem Herrchen

zu

Platz 1 bei der BH Prüfung!

Bravo, bravo, bravo!

Macht weiter so :-)

Willis Regenbogenland ist ein befreundeter, behördlich genehmigter Tierschutzverein und Gnadenhof, für Katzen, mit dem wir immer wieder Hand in Hand arbeiten.

Aktueller Hilferuf:

Mann in der Südoststeiermark kam ins Heim. Auf dem Gelände befinden sich unzählige schwarze Katzen. Keiner kann sagen wie viele es sind. Viele Kitten waren so krank und schwach, dass sie es nicht überlebt haben. In vielen Winkeln fand man Skelette von verstorbenen Tieren.

Damit dieses Elend ein Ende findet, müssen alle Katzen eingefangen, tierärztlich versorgt und kastriert werden. Wir bitten Sie daher dringend Willis Regenbogenland finanziell oder durch Sachspenden zu unterstützen.

Bei Fragen nehmen Sie bitte über Facebook direkten Kontakt zu Willis Regenbogenland auf.

Gerne können Sie auch bequem über unseren Amazon Link bestellen. Die Spenden werden direkt  an eine Adresse von Tielhilfe für Ungarn geliefert und von uns persönlich an Willis Regenbogenland weitergegeben. Amazon Link:https://www.amazon.de/registry/wishlist/2KRU5MXH8UOES 

Bitte helfen Sie den armen Katzen! Herzlichen Dank im Vorhinein!

Ein wunderbarer Mensch und Tierfreund hat seine Augen für immer geschlossen.

Heute erhielten wir die traurige Nachricht, dass Christa Rath am 29. 10.,  von dieser Welt gegangen ist.

Christa hatte ein großes Herz für Tiere und war uns eine sehr liebe Freundin.

RIP Christa – Nun bist du  mit eurer geliebten Lilla wieder vereint.

 

Danke und leb wohl!
Wir werden dich nie vergessen!

 

19.10.2019:

Seit 2 Tagen ist Elsa mit ihren 8 Kindern bei uns im Elisabeth Menedek in Karmacs! Sie kommt aus einem Haushalt wo der Besitzer ins Krankenhaus kam - und wohl nicht mehr nach Hause kommt! Die Gemeinde und Nachbarn baten uns um Hilfe ! Elsa beschützt ihre Babies..... und nur Attila darf in ihre Nähe! Bald wird sie merken dass es ihr an nichts fehlen wird! 3 Hündinnen und 5 Rüden...

Wir brauchen bitte dringend Starter Futterspenden für Elsa und ihre Kleinen!

 

Vielen Dank! 🐾🐾

 

 

 

 

17.10.2019:

Herzlichen Dank an die Egry József Általános Iskola für die gesammelten Spenden zu unserem Geburtstag im Elisabeth Menedek in Karmacs! Tolle junge Menschen

 

 Közsönöm!

 

16.10.2019:

Happy birthday Elisabeth Menedek in Karmacs! 🎂

Liebe Tierfreunde!

Erst waren wir ein Jahr in Zalaapati - dann kam der Umzug nach Karmacs! 5Jahre ist das her!

In diesen Jahren haben wir rund 670 Vierbeinern Zuflucht bieten können! Haben sie versorgt, gepflegt- aufgepäppelt, uns Sorgen gemacht!

Dank euch - eurer Unterstützung und eurem Vertrauen haben wir das geschafft! Es war und ist keine leichte Aufgabe - tagtäglich da zu sein!

Aber es gibt auch unendlich viel Kraft wenn wir sehen und erleben dürfen, dass einer unserer Schützlinge in ein neues Leben in sein eigenes Zuhause umziehen kann!

Wir danken Euch, den Vereinskollegen Tierhilfe für Ungarn für die vielen Spenden in jeglicher Form! Wir danken euch und unseren Deutschen Kollegen für die immer seriöse Vermittlung unserer Vierbeiner! In diesen 5 Jahren haben an die 600 Hunde aus Karmacs und rund 350 Hunde aus anderen ungarischen Tierheimen dank Euch ein glückliches Leben beginnen können!

Herzlichen Dank an alle die uns bis heute und weiter unterstützen in dieser so oft traurigen Arbeit

1.10.2019:

Dori und Gina haben heute mit 156 Kindern in dér Primarstufe in Heviz ueber den Umgang mit Hunden - Verantwortung und pflichten, vortrage gehalten! Jedes Jahr freuen wir uns ueber diese Moglichkeit direkt junge Menschen ansprechen zu können.

 

1.10.2019:

Man kann nicht fruh genug anfangen!  Besuch des Hevizer Kindergarten im Elisabeth Menedek in Karmacs!! Und ganz viele liebe Spenden haben die Kleinen mitgebracht! Es war lustig mit Euch! 🍭🍭🍭💕

 

21.9.2019: Noch immer gibt es Hunde in der TÖTUNGSSTATION!

Viele von Euch glauben es noch immer nicht, dass es in Ungarn „Tötungsstationen“ gibt! Man nennt sie zwar hier Gyepmesteri Telep was so viel wie Hundefänger Station heißt! Hier kann der „Mensch“ seinen nicht mehr gewünschten Vierbeiner abgeben .... oder Hunde die auf der Straße aufgegriffen werden und keinen Chip haben kommen auch da hin! Nun! Es gibt solche Stationen die sind einem Tierheim angegliedert und es gibt solche die rigoros nach 14 Tagen einschläfern! In diesen Orten versuchen engagierte Tierschützer Hunde raus zu holen und vor dem sicheren Tod zu retten! Die Rettung ist nicht gratis... oh nein!! Da verlangt die Stadt Geld! Der Hund wird nur mit Chip und Tollwut Impfung abgegeben! Aber der Besitzer der seinen Hund nicht hat impfen oder chipped lassen - kann ihn in so einer Station Gratis und franko entsorgen!!! Ziemlich unglaublich nicht wahr!! Wir haben heute zwei Hunde aus einer solchen Station am letzt möglichen Datum rausgeholt, damit wir ihnen eine zweite Chance auf ein glückliches Leben ermöglichen können! Gina und Georg kommen jetzt erst in eine Pension wo sie auch kastriert werden und dann aus Hódmezővásárhely über Budapest- nach einer Reha und Hundeschule- nach Karmacs in unser Elisabeth Menedek kommen! In Ungarn werden täglich Hunde eingeschläfert weil die Menschen unverantwortlich sind - weil die Behörden lasch sind und keine Kontrollen für Chip durchgeführt werden! Weil hier nicht genügend kastriert wird und die Leute das Geld lieber für Tabak und Wein ausgeben! Ausnahmen gibt es Gottseidank- aber das ist die absolute Minderheit!! Fotos in der Station und als sie geholt wurden! Mehr Infos zu den beiden..... später auf unserer Homepage...

 

18.9.2019: Molly, die liebe Hundeoma hat dank dem Verein Vizsla in Not einen Platz gefunden!

17.9.2019: Wir bedanken uns herzlich bei der C&A Filiale in Feldbach/Mühldorf für die netten Rückmeldungen! Vielen Dank für eure Unterstützung! <3

13.9.2019: Freitag der 13., ein Glückstag für diese Hündin!

Tierhilfe für Ungarn hat heute mitgeholfen diese zweijährige Kuvasz Hündin aus einer Kettenhaltung (seit Welpe) zu befreien! Wir folgten einem Hilferuf aus Paks ! Die Familie die bereits zwei Kuvasz Hunde hatte ( einer von uns) eilte die lange Strecke nach Paks um sie zu holen! Wir freuen uns sehr an diesem Glück ein wenig beteiligt zu sein! ️herzlichen Dank Nicole und Carsten!

25.8.2019: Tierhilfe für Ungarn und Elisabeth Menedek in Karmacs haben an der Demonstration für ein strengeres Tierschutzgesetz in Budapest teilgenommen! Nach dem grässlichen Vorfall einer Tierquälerei wo eine 68 jährige Frau ihren Hund 15km hinter dem Auto nachgeschleift hat ... ihn zudem lebend begraben hat - haben sich 127 ungarische Tierschutz Organisationen zusammengetan und fordern härtere Strafen für Tierquäler!

GENUG!!! Wir dulden keine Tierquäler!!

TV Bericht: https://tenyek.hu/tenyek/299423_tenyek-teljes-adas-2019.-augusztus-25.-vasarnap.html

bei Minute 27 gehts los....

12.8.2019:

‼️Wir bitten um eure Unterstützung... bitte unterstützt uns in Ungarn!!

In Ungarn hat fast jede 3.-4. Person einen Hund. Mit dieser Statistik ist Ungarn, im Vergleich, eine der tierfreundlichsten Nationen in Europa.Auf der einen Seite ist das lobenswert - jedoch bringt die hohe Anzahl an Hunden auch Schattenseiten mit sich. Keine Geburtenkontrollen, viele illegale Vermehrer (die sich Züchter nennen) ... treiben die Anzahl der ungewollten Tiere massiv in die Höhe - und damit auch deren Misshandlungen die fast táglich gemeldet werden ! Im Jahr 2004 wurde in Ungarn ein Tierschutzgesetz verankert .. welches den Richtern die Möglichkeit gibt Urteile bis zu 3 Jahren Gefángnis auszusprechen bei massiver Tierquálerei.Leider machen die ungarischen Richter von dieser Möglichkeit kaum Gebrauch und sprechen oft nur leichte Verwarnungen aus - ohne Gefángnisstrafen

‼️2019 ist ein dunkles Jahr für Ungarn in dieser Beziehung. Jede Woche erreichen die Tierschützer Meldungen von Misshandlungen und Tierquálerei. ... nur ein paar Beispiele:

-Ein Alkoholiker schlágt seinen Hund mit der Axt und lásst ihn blutend und unversorgt zwei Tage liegen

-Eine Frau lásst ihren Hund vor den Augen ihrer Kinder erschlagen von einem Mann für ein paar Kartoffeln, Fleisch und Alkohol

-Eine 68 jáhrige Frau schleppt ihren Hund 15 km hinter ihrem Wagen ... und begrábt ihn lebend

-Ausgesetzte Welpen und Hunde im Wald ... neben der Strasse sind an der Tagesordnung

-Die in Ungarn staatlich betriebenen Tötungsstationen sind voll mit ungewollten Tieren .... ja es wird in vielen Stationen getötet

‼️Jetzt reicht es!!! Rund 140 Tierschutzorganisationen haben sich nun zusammengetan und verlangen Gerechtigkeit. Wir verlangen dass Tierquáler entsprechend bestraft werden. Dass Gefángnisstrafen ausgesprochen und auch abgesessen werden. Wir verlangen, dass die Gesetze verschárft werden.

Bitte unterstützt uns auf diesem Weg!! Bitte richtet einen Brief an die ungarische Botschaft in Eurem Land - und zeigt, dass auch ihr auf unserer Seite steht.

Musterbrief:

Eure Exzellenz,

 

 Ich .......................... als Tierfreund bitte Sie, meine Bedenken betreffend Tierschutz in ihrem Land, an ihre Regierung weiterzuleiten.

Kürzlich erhaltene Informationen massiver Tierquálerei, veranlassen mich sie zu bitten, die Tierschutzgesetze in Ungarn zu befolgen und zu verhárten. Táglich sterben Tiere wegen der laschen Einhaltung der Gesetze. Ich schátze das ungarische Volk und seine Traditionen und seinen Beitrag in der Europáischen Union. Bitte machen sie auch die richtigen Schritte in Bezug des Tierschutzes.

Hochachtungsvoll,


9.8.2019: Zola unser Superdog ist in Amerika!!

                 Wir wünschen euch viele schöne Stunden und Tage!

5.8.2019: Hundemutter "RAMONA" mit 7 Babys in Not!

Diese Mama mit ihren 7 Kindern kommen in den nächsten Stunden zu uns! Die Mama ist so schwach- man schaue nur wie dünn sie ist! Sie kann nicht mehr stehen ....::

Bitte wir werden Welpenmilch brauchen!

Unter dem folgenden Amazon Link:https://www.amazon.de/registry/wishlist/2KRU5MXH8UOES könnt ihr bequem auf "unserer" Amazon Wunschliste Futter und/oder Sachspenden bestellen, die direkt zu uns geliefert werden!

Wir brauchen dringend gutes Futter für die säugende Hündin! Vielen Dank im Vorraus!

Um 1.30 ist die Familie in Karmacs angekommen!

31.7.2019:

EIN KLEINER EINBLICK RICHTUNG UNGARN .............

von Andrea Rápolthy

 

1) Als unsere österreichischen Kollegen einen Hilferuf erhielten, dass ein Landsmann in Ungarn seine zwei Hunde loswerden möchte - egal wie, sonst würde er sie erschlagen - haben wir in Ungarn versucht mehr Informationen und Bildmaterial zu bekommen. Eine Tierschützerin aus einem Dorf nebenan ging zwei Tage spáter hin und drehte diesen Film............

Genauso wie Du jetzt, waren wir entsetzt!!! Die Hunde sollten schnellstmöglich geholt werden. Das war am Montag! Trotz Zusage der Tierschützerin konnte sie die Hunde nicht bringen........... Eine andere Möglichkeit die Hunde zu bringen erwies sich dann leider auch nicht als Lösung, da wir erst einen Auslauf für die zwei doch grösseren aktiven Hunde machen mussten!  Nach einem Gesprách mit dem Besitzer - wurde verabredet, dass er also die Hunde selber bringen würde, aber erst am Sonntag. Am Sonntag jedoch kamen die Hunde nicht ............ der Besitzer wollte sie nun doch behalten ...... wir haben nach Bildmaterial gebeten welches beweisen sollte, dass er tatsáchlich wie er sagte einen Auslauf gemacht hátte für die Hunde. Zwar kamen Bilder aber ohne Hunde - die wáren grad "spazieren" mit der Tochter !!! Nach weiteren Telefonaten und Whatsapp - auch mit meiner Drohung den Fall der Polizei zu melden - kam dann die Nachricht, die braune Hündin sei zu einer lieben Familie am Balaton vermittelt worden.

 

Auch wenn es uns unendlich schwer fállt dies zu glauben und wir nur das schlimmste annehmen können - gibt es nichts, gar nichts, was wir weiter tun könnten.

 

2) Ein Hilferuf spát am Nachmittag ........ ein Deutsche Dame bittet um Hilfe...... ihr Nachbar ein Italiener, hátte mit einer Axt auf seine Scháferhündin eingeschlagen............. ob wir die Hündin aufnehmen könnten?? Die Polizei sei bereits gerufen worden. Die Polizei kam und rief den Amtstierarzt aus Keszthely an den Ort des Geschehens! Wir sprachen mit dem Polizisten vor Ort und boten an die Hündin zu holen........ doch leider wurde uns das verweigert, da ja nun eine offizielle Untersuchung eingeleitet wurde. Die Hündin wurde ins stádtische Tierheim nach Zalaegerszeg gebracht - wo sie erst in einem kleinen Zwinger die Nacht überleben musste. Ja sie lebt noch! Wir haben weiterhin angeboten die Hündin zu übernehmen, sogar ein Angebot auf einen Pflegeplatz hatten wir ....... nein, hiess es! Die Hündin muss in Zalaegerszeg bleiben. Obwohl ich ganz sicher bin, dass die Kollegen sie dort gut behandeln - sie auch árztlich versorgt wurde, frage ich mich - warum wird nicht pro Hund entschieden und nur weil ein Protokollablauf eingehalten werden muss, die Hündin dort - vielleicht ein Jahr bis das Verfahren láuft, in einem kleinen Raum verbringen muss!!!!!!!!!!!!!! Ich habe ihr einen Namen gegeben - Roxanna - denn sie hat bis jetzt noch keinen bekommen............ ihr Schicksal werde ich weiter im Auge behalten.

 

 3) Vor bald 1,5 Jahren haben wir aus einem Messi-Haushalt eines Schweizers mehrere Hunde übernommen ... davon sind, bis auf zwei, alle vermittelt worden! Eine davon ist die sehr scheue Amica! Viele Monate haben unsere Mitarbeiter vor Ort versucht mit Amica Freundschaft zu schliessen .... aber Amica bleibt verschüchtert und flüchtet .... eine Kollegin hat es versucht über mehrere Wochen - stundenlang im Auslauf sitzend mit Amica Freundschaft zu schliessen - ohne Erfolg. Amica weigert sich, sich dem Menschen zu náhern, den Menschen in ihre Náhe zu lassen! Wir suchen einen Platz für Amica weg vom Tierheim, bei Menschen die ihr alle Zeit der Welt geben!

 

Da bot eine Tierfreundin an zu helfen. Sie hatte jedoch "nur drei Wochen" Zeit ..... wir versuchten ihr, bei einem persönlichen Gesprách, klar zu machen, dass dies sinnlos sei und nur mehr Stress für Amica wáre. Eine weitere Fremde die sich bei ihr im Auslauf zeigt!! Die Dame jedoch bestand darauf es zu versuchen .......... leider war es dann am Abend zu einer ziemlichen Meinungsverschiedenheit gekommen und wir mussten dieser Dame Hausverbot im Tierheim geben.

 

Warum glauben gewisse Leute immer alles besser zu wissen? Warum drehen dann Menschen den Spiess um und werden aggressiv und beschuldigen uns, nicht helfen zu wollen !!! Wir tun was wir können, helfen wo wir können ... und bitten nur darum, dass man das respektiert ! Wer gerne táglich 4-5 Stunden die Arbeit machen möchte die es in einem Tierheim gibt - ist gerne eingeladen sich zu melden und 365 Tage - ohne Urlaub - vor Ort zu arbeiten.

 

 

Nein, wir beklagen uns nicht ...... wir wollen nur Respekt und Verstándniss !!! Wer alles besser kann und besser weiss - der soll sich doch bitte sein eigenes Tierheim aufbauen und ..... wir reden dann wieder!

 

Die táglichen Herausforderungen sind nicht zu unterschátzen - denn es geht um viel mehr als nur um sauber machen und Hunde füttern!!! Kastrationen, Impfungen, Platzkontrollen, Chip lesen bei Streunern, viele Telefonate, Hilferufe bearbeiten, Gelánde in Ordnung halten, mit Behörden und anderen Tierschützern Kontakt halten .......Korrespondenz, Übersetzungen, Vermittlungen......... etc.!!!

 

Den Kollegen und Tierfreunden, die uns ehrlich bei unserer Arbeit vor Ort in Ungarn helfen und uns unterstützen - und Gottseidank gibt es viele davon - sei herzlich gedankt! Denn ohne Deine Mithilfe könnten wir unsere Arbeit vor Ort nicht weiterführen.

 

In den letzten zwei Monaten haben wir bei uns aufgenommen: Kelly, Kamilla, die H-Welpen, Gizmo, Goofy, Elinor, Mázli, Eduard, Estell, Jing und Jang...........

 

Danke, dass ihr euch die Zeit genommen habt diesen kleinen Einblick zu lesen und vielleicht uns besser zu verstehen.

 


18.7.2019: Liebe Unterstützer  und Freunde von Tierhilfe für Ungarn!

Wir bitten euch wieder von ganzem Herzen um eure Hilfe.  Leider gibt es wieder einige Streunerkatzen um die wir uns dringend kümmern müssen. Besonders auch um ihre Babys!!!

Deshalb bitten wir euch dringend um Sachspenden in vorm von Kitten und Katzenfutter oder um finanzielle Unterstützung , damit wir Futter kaufen können.Unter dem folgenden Amazon Link:https://www.amazon.de/registry/wishlist/2KRU5MXH8UOES könnt ihr bequem auf "unserer" Amazon Wunschliste Futter und/oder Sachspenden bestellen, die direkt zu uns geliefert und an die Katzen verteilt werden!

Sobald die Spenden bei uns ankommen, werden sie fotografiert und erscheinen in der Rubrik DANKE!Im Namen der armen Miezekatzen bedanken wir uns von ganzem Herzen um eure Hilfe!!

Das Team Tierhilfe für Ungarn wünscht allen einen schönen, erholsamen Sommer!

Macht euch eine gute Zeit!

12.7.2019: Unser Tierheim Elisabeth Menedek hatte heute lieben Besuch von einer Kindergruppe!

Wir haben uns sehr darüber gefreut!

Rey (siehe unter Zuhause gesucht Karmacs) war soooo lieb und gedulig, ein richtiger Musterschüler. Hoffentlich bekommt er bald ein gemütliches Zuhause bei lieben Menschen!

Vielen Dank für den netten Besuch! Köszönöm!

Ma a Hévízi tánctáboros gyerekek látogattak el hozzánkRey védencünkön pedig kipróbálhatták a chipolvasást is.😉Köszönjük,hogy itt voltatok!

 

 

29.6.2019:

Herzliche Gratulation an Lego mit Tanja und Christian!

Sie haben den 1. Platz in der Olympiade für Junghunde belegt!

BRAVO, macht weiter so!

24.6.2019:

Garfield Kater gerettet vor zwei Tagen ... 7 Monate - Geb ca. Nov 2018 - sucht Plätzchen mit viel Liebe!!! ️ Er wird demnächst kastriert! Die erste Impfung hat er schon erhalten!!

 

 

 

 

 

 

 

23.6.2019:

Wir gratulieren Evi und Mickey ganz herzlich zum

1. Platz

bei der Vereinsmeisterschaft

in der Hundeschule Zerlach,

und wünschen für die Zukunft weiterhin viel Spaß zusammen!

Zola  und sein Frauchen haben bei

"Redog Schweiz"

mit Auszeichnung bestanden!

Wir sind sehr stolz auf euch und wünschen alles Gute für die Zukunft!

Wichtig

Tierschutzvolksbegehren!

Gleich online unterschreiben!

https://tierschutzvolksbegehren.at/

Gut für die Tiere, gut für uns alle!

Zum Glück wurde Akira heute,11.6.2019 wieder gefunden!

Freudig hat sie ihr Frauchen begrüßt und lässt es sich jetzt ZUHAUSE gut gehen!

 

 

30.4.2019: R.I.P. András Sztakó

Heute ist für uns alle ein sehr trauriger Tag!

 

Unser lieber Tierschutzkollege
András Sztakó wurde unverschuldet durch einen schrecklichen Verkehrsunfall mitten aus dem Leben gerissen.

Du warst ein wunderbarer Mensch und Tierfreund mit einem großen Herzen für alle dir anvertrauten Hundeseelen.

 

Wir alle sind unendlich traurig!

Möge deine Familie die Kraft haben diesen Schmerz zu ertragen.

 

R.I.P. András Sztakó ...

Du wirst immer in unseren Herzen weiterleben....

 

 

 

22.4.2019: Fellnasentreffen:

Wir bedanken uns ganz herzlich bei euch allen für euer Kommen, eure Unterstützung und euer Engagement im Tierschutz!

Es ist schön, dass es euch gibt!

Impressionen:

                                                                                                                                                      EINLADUNG ZUM 4. FELLNASENTREFFEN!

Liebe Fellnasen!

Wir, das gesamte Team der „Tierhilfe für Ungarn“, laden euch und eure zweibeinigen Rudelmitglieder herzlich zu diesem Hundetreffen ein!

AM Ostermontag, den 22. April 2019 ab 10.00 Uhr

IM Sport- und Freizeitgelände, Markt 91, 8323 St. Marein bei Graz

Treffpunkt ist um 10.00 Uhr.
Um ca. 10.30 Uhr werden wir unseren gemütlichen Spaziergang starten,
um 12.00 Uhr werden wir dann wieder zurück sein.
Dann gibt´s Chappi und Leckerlis für Hund & Mensch.

Wir freuen uns auch sehr auf Fachleute aus den Bereichen Hundetraining,
Fellpflege und gesunder Fütterung, die uns mit ihren wertvollen Tipps zur Verfügung stehen.

Auf unserem Flohmarkt kann dann auch nach Lust und Laune geshoppt werden.

Also schnappt euch eure Leine und kommt mit Frauchen und Herrchen nach 

St. Marein. Wir werden bestimmt wieder ein paar spannende und schöne Stunden miteinander verbringen.

Aus organisatorischen Gründen bitten wir dich, uns bis 15. April Bescheid zu geben, ob du mit deinen Leuten kommen kannst.

Wir freuen uns riesig auf das Wiedersehen und senden euch tierisch liebe Grüße!

Sabine Bauer,
im Namen des gesamten Teams der „TIERHILFE FÜR UNGARN“.

Verein Tierhilfe für Ungarn

(ZVR. 602365886)
Obfrau Sabine Thiebet-Bauer, Pickelbach 137

8323 St. Marein b. G.
Tel: 0043-664-5728180,

Mail: tierhilfe-fuer-ungarn@gmx.at

 

6.4.2019: Die hübsche Neela aus Hajduszoboszlo und ihr Frauchen haben den ersten Teil der sehr anspruchsvollen Ausbildung zum Suchhund bestanden!

Das Team von Tierhilfe für Ungarn gratuliert euch beiden ganz herzlich und wünscht weiterhin viel Erfolg!

26.3.2019: Tod in Garabonc:

Heute, 26. Márz, erhielt ich schon früh einen Anruf - eine Einwohnerin aus Garabonc bat um Hilfe.

Seit gestern abend liegt ein Hund auf der Strasse in der Náhe der Bushaltestelle. Sofort rief ich den Tierarzt in Garabonc an und bat ihn den Hund aufzusuchen.

Innerhalb 15 Minuten war er vor Ort und konnte mir leider nur noch sagen, dass der Hund zwar noch leben würde aber die schweren Kopfverletzungen darauf hinweisen, dass er sie erlösen muss.

Die Hündin hatte auch keinen Chip.

Wir erfuhren auch vom Tierarzt der mittlerweile von einem anderen Einwohner kontaktiert wurde - dass angeblich ein Polizei-Wagen die Hündin überfahren hatte.

Ja, da bleibt einem die Sprache weg............. !

Ein lángeres Gesprách mit dem Notar der Gemeinde ergab ein paar interessante Informationen - eine Chip-Kontrolle gibt es alle drei Jahre.Wie lácherlich !!!!

Ich kann gar nicht sagen wie man sich in Ungarn als Tierschützer fühlen kann - auf ziemlich verlorenem Posten. Gottseidank gibt es aber doch noch Gemeinden, wie Zalacsány, Alsópáhok und Felsöpáhok, die ihren Teil am Tierschutz leisten - wie auch die Stádte Héviz und Keszthely.

Aber das sind leider eben nur ganz wenige. Tierschützer sind nicht die Lösung - denn icht nur laufen wir unsere Füsse wund, reden uns dusselig - sondern tragen - und dies ist nur ein Beispiel auch die Kosten solch verantwortungslosen Besitzer und Gemeinden..... solange die Gesetze und die Gemeinden wegsehen ....... werden wir immer gegen Windmühlen kámpfen.

R.I.P.! Kleine Maus!


26.3.2019: Wir freuen uns immer sehr über Berichte über die bereits vermittelten Hudnde!

Liebe Grüße!

Wollte kurz mal berichten, dass es Django sehr gut geht. Er ist ein Traumhund, sehr folgsam, sehr lernwillig und so lieb. Er hatte schon seinen ersten Testeinsatz als Seminarbegleithund und wir werden demnächst die Ausbildung als Therapiehund beginnen.

                                                                   Das Team Tierhilfe für Ungarn wünscht euch alles Gute!

31.1.2019: 3 Babys sollten in der Tötungsstation "entsorgt" werden!

Hédi, Harry und Happy (siehe "Zuhause gesucht Hajduszoboszlo") kommen aus der Tötung .... wohl waren sie ein Ergebnis eines ungewollten Wurfes.......... ja manche Menschen sind herzlose Monster!!!
Alle drei sind liebe, verspielte Welpen. Bleiben wohl eher klein/maximal mittelgroß - haben eher kurze Beinchen.
Ausreisefertig - Ende Februar/Mitte Márz 2019
Sie werden dann gechipt, geimpft und entwurmt sein. Außerdem besitzt jedes Baby einen EU Heimtierpass. Hoffentlich finden sie bald ein liebevolles Zuhause!

31.1.2019: Sheela Monor! Was ist der armen Maus wohl geschehen???

Sheela (siehe "Zuhause gesucht Monor")  lief auf einem Kinderspielplatz auf eine Frau zu - noch waren ihre Wunden am Kopf und Körper frisch. Sie hatte Glück, denn die Frau brach zum Glück nicht in Panik aus, sondern nahm Sheela mit ins Tierheim.
Dort wurde sie tierärztlich versorgt. Was Sheela in ihrem Leben schon erlebt haben muss - können wir nur erahnen! Aber dass es nichts besonders Gutes war, darin sind wir uns sicher.
Sie kommt gut zurecht mit Artgenossen - obwohl - es gibt den einen oder die andere, die sie nicht mag ... aber sie ist eher freundlich. Sehnt sich sehr nach Liebe und Aufmerksamkeit von Menschen.
Ist sehr anhánglich .... sie braucht ein warmes und liebevolles Zuhause..... das hat sie sich sicher verdient. Sheela ist bereits gechipt, geimpft, kastriert, entwurmt und besitzt auch schon einen EU Heimtierpass.

Sie hofft auf Menschen die sie liebevoll bei sich aufnehmen!

21.1.2019: Gestern hatten wir Besuch in Karmacs!

Danke an Susanne, Roland und Maya! Herzlichen Dank für die 150€ und auch für die vielen Sach- und Futterspenden!

 20.1.2019: Hier der Bericht von Susanne:

🇭🇺🇭🇺🇭🇺 🐶🐶🐶 Gestern waren wir zu Besuch im Tierheim  "Elisabeth Menedek" ... wer mich näher kennt, weiß ja, wie intensiv ich in den letzten Jahren im Tierschutz gearbeitet habe ... gestern war es endlich wieder soweit ... wir haben ein tolles Tierheim in der Nähe von Hévíz besuchen dürfen ... mit vollgepacktem Kofferraum ging es für uns in guten 3 h nach Ungarn ... wie immer fanden wir einsame, traurige, flehende und verzweifelte Augenpaare hinter Gittern, Anblicke die immer wieder emotional aufwühlen, unsere Herzen zutiefst bewegen und das Monster Mensch verteufeln lassen ... aber wie immer fanden wir auch vor Freude wedelnde großartige Hundeseelen, starke Kämpfer, sanfte Mäuler, die die Leckerlis schnabulierten, wunderschöne und noch immer oder wieder stolze Hunde, hoffnungsvolle und treue Blicke, fluffige lustige Welpen, frisch kastrierte Hunde ... ebenso wie sehr sehr liebe und engagierte Menschen, die dasselbe Ziel verfolgen ... nicht aufgeben, weiter machen auch wenn es schwer ist und bleibt, sich an den kleinen Erfolgen und an jeder Verbesserung hochziehen und unbeirrt weiter ihren Weg gehen ... ca 65 Hunde sind derzeit vor Ort ... sehr freudig haben wir vernommen, dass einige bald in neue Zuhaue reisen werden und dann neue in das schöne Heim nachrücken können. Das Team vor Ort ist toll!!!

 Ich bedanke mich ganz ganz herzlich bei allen, die sich an den Spenden beteiligt haben!!! Gemeinsam geht es immer a bissl besser und weiter!

 Und natürlich kann ich nicht enden ohne ein Bitte an meine lieben fb-Freunde:

 🙏🙏🙏DONT SHOP! ADOPT! (Ich kenn jetzt ein paar Hunde persönlich und kann euch den richtigen Ansprechpartner für entzückende Hunde nennen.)

 🙏🙏🙏 Bis Ende Mai/Anfang Juni sammeln wir wieder! Für den heißen Sommer werden Sandmuscheln gebraucht (damit die Tiere sich in der manchmal brütenden Hitze abkühlen können) und Sonnensegel zum Beschatten ... wer weiß, vielleicht hat ja der eine oder andere was? Und wie immer Futter (weiches Seniorenfutter), Leckerlis und Hundezubehör jeglicher Art - Boxen sind auch immer gut ... falls ihr wen wisst, der eine ungebrauchte rum stehen hat ...

Ich dank euch für eure Hilfe und die Zeit fürs Lesen und Danke an Jasmin und Andrea, für den Kontakt und die Zeit und das entgegengebrachte Vertrauen🧡🧡🧡

 

16.1.2019: 5 kleine gerettete Seelen aus Zalasàny (Bericht vom 2.1.2019)

Wir freuen uns immer wieder über nette Briefe von bereits vermittelten Hunden!

Gerne veröffentlichen wir auch euren :-)