NEWS:

22.4.2019: Fellnasentreffen: Wir bedanken uns ganz herzlich bei euch allen für euer Kommen, eure Unterstützung und euer Engagement im Tierschutz!

Es ist schön, dass es euch gibt!

Impressionen:

                                                                                                                                                      EINLADUNG ZUM 4. FELLNASENTREFFEN!

Liebe Fellnasen!

Wir, das gesamte Team der „Tierhilfe für Ungarn“, laden euch und eure zweibeinigen Rudelmitglieder herzlich zu diesem Hundetreffen ein!

AM Ostermontag, den 22. April 2019 ab 10.00 Uhr

IM Sport- und Freizeitgelände, Markt 91, 8323 St. Marein bei Graz

Treffpunkt ist um 10.00 Uhr.
Um ca. 10.30 Uhr werden wir unseren gemütlichen Spaziergang starten,
um 12.00 Uhr werden wir dann wieder zurück sein.
Dann gibt´s Chappi und Leckerlis für Hund & Mensch.

Wir freuen uns auch sehr auf Fachleute aus den Bereichen Hundetraining,
Fellpflege und gesunder Fütterung, die uns mit ihren wertvollen Tipps zur Verfügung stehen.

Auf unserem Flohmarkt kann dann auch nach Lust und Laune geshoppt werden.

Also schnappt euch eure Leine und kommt mit Frauchen und Herrchen nach 

St. Marein. Wir werden bestimmt wieder ein paar spannende und schöne Stunden miteinander verbringen.

Aus organisatorischen Gründen bitten wir dich, uns bis 15. April Bescheid zu geben, ob du mit deinen Leuten kommen kannst.

Wir freuen uns riesig auf das Wiedersehen und senden euch tierisch liebe Grüße!

Sabine Bauer,
im Namen des gesamten Teams der „TIERHILFE FÜR UNGARN“.

Verein Tierhilfe für Ungarn

(ZVR. 602365886)
Obfrau Sabine Thiebet-Bauer, Pickelbach 137

8323 St. Marein b. G.
Tel: 0043-664-5728180,

Mail: tierhilfe-fuer-ungarn@gmx.at

 

Lesen sie hier von Neuigkeiten aus unserem Tierschutzalltag!

13.4.2019: Impressionen vom Osterflohmarkt in Leibnitz:

Wir bedanken uns ganz herzlich bei unseren Kolleginnen, allen Helfern, Unterstützern und Besuchern für ihr Engagement und ihren Einsatz! Der Gewinn kommt zu 100% den armen Hunden zugute, die dringend unsere Hilfe und tierärztliche Versorgung brauchen.

6.4.2019: Die hübsche Neela aus Hajduszoboszlo und ihr Frauchen haben den ersten Teil der sehr anspruchsvollen Ausbildung zum Suchhund bestanden!

Das Team von Tierhilfe für Ungarn gratuliert euch beiden ganz herzlich und wünscht weiterhin viel Erfolg!

26.3.2019: Tod in Garabonc:

Heute, 26. Márz, erhielt ich schon früh einen Anruf - eine Einwohnerin aus Garabonc bat um Hilfe.

Seit gestern abend liegt ein Hund auf der Strasse in der Náhe der Bushaltestelle. Sofort rief ich den Tierarzt in Garabonc an und bat ihn den Hund aufzusuchen.

Innerhalb 15 Minuten war er vor Ort und konnte mir leider nur noch sagen, dass der Hund zwar noch leben würde aber die schweren Kopfverletzungen darauf hinweisen, dass er sie erlösen muss.

Die Hündin hatte auch keinen Chip.

Wir erfuhren auch vom Tierarzt der mittlerweile von einem anderen Einwohner kontaktiert wurde - dass angeblich ein Polizei-Wagen die Hündin überfahren hatte.

Ja, da bleibt einem die Sprache weg............. !

Ein lángeres Gesprách mit dem Notar der Gemeinde ergab ein paar interessante Informationen - eine Chip-Kontrolle gibt es alle drei Jahre.Wie lácherlich !!!!

Ich kann gar nicht sagen wie man sich in Ungarn als Tierschützer fühlen kann - auf ziemlich verlorenem Posten. Gottseidank gibt es aber doch noch Gemeinden, wie Zalacsány, Alsópáhok und Felsöpáhok, die ihren Teil am Tierschutz leisten - wie auch die Stádte Héviz und Keszthely.

Aber das sind leider eben nur ganz wenige. Tierschützer sind nicht die Lösung - denn icht nur laufen wir unsere Füsse wund, reden uns dusselig - sondern tragen - und dies ist nur ein Beispiel auch die Kosten solch verantwortungslosen Besitzer und Gemeinden..... solange die Gesetze und die Gemeinden wegsehen ....... werden wir immer gegen Windmühlen kámpfen.

R.I.P.! Kleine Maus!


26.3.2019: Wir freuen uns immer sehr über Berichte über die bereits vermittelten Hudnde!

Liebe Grüße!

Wollte kurz mal berichten, dass es Django sehr gut geht. Er ist ein Traumhund, sehr folgsam, sehr lernwillig und so lieb. Er hatte schon seinen ersten Testeinsatz als Seminarbegleithund und wir werden demnächst die Ausbildung als Therapiehund beginnen.

                                                                   Das Team Tierhilfe für Ungarn wünscht euch alles Gute!


19.3.2019: Tag 11 auf der Baustelle unserer Betriebsstätte:

Die Außenfassade ist fertig, die Außendecke beim Zwinger auch und die Löcher in der Quarantänewand sind auch fast zu.

18.3.2019: Tag 10 auf der Baustelle:

Am 10. Baustellentag wurde viel geschafft. Die Wasserinstallationen sind gelegt und die Unterkonstruktion vom Zwinger ist fertig.

16.3.2019: Tag 9 auf der Baustelle!

13.3.2019: Tag 7 auf der Baustelle!

12.3.2019: Baustelle Tag 6:

11.3.2019, Tag 5: Die Löcher sind wieder geschlossen!

8.3.2019, Umbau Tag 4:

7.3.2019, Umbau Tag 3:

6.3.2019: Der Umbau unserer Betriebsstätte geht weiter:

4.3.2019: Heute ist es so weit!

Der Umbau unserer Betriebsstätte in der Steiermark hat begonnen!


27.2.2019: Wir freuen uns immer sehr über Fotos von vermittelten Hunden im neuen Zuhause! Rufus wurde 2004 geboren, wurde aus einer Tötungsstation gerettet und verbrachte viele Jahre bei uns im Tierheim. Wir hatten die Hoffnung auf eine Adoption schon fast aufgegeben, als sich im vorigen Jahr doch eine sehr liebe Dame dazu entschloss unseren Hundeopi zu sich zu holen.

Vielen Dank nochmal dafür und auch für das schöne Foto das uns zeigt wie gut es unserem Rufus jetzt endlich gehen darf! <3

20.2.2019:

Felix aus Monor fährt sogar im Kinderwagen!

So ein süßer Bub und wartet so sehr auf eine liebevolle Familie!

Er verträgt sich wunderbar mit Kindern und Katzen!


31.1.2019: 3 Babys sollten in der Tötungsstation "entsorgt" werden!

Hédi, Harry und Happy (siehe "Zuhause gesucht Hajduszoboszlo") kommen aus der Tötung .... wohl waren sie ein Ergebnis eines ungewollten Wurfes.......... ja manche Menschen sind herzlose Monster!!!
Alle drei sind liebe, verspielte Welpen. Bleiben wohl eher klein/maximal mittelgroß - haben eher kurze Beinchen.
Ausreisefertig - Ende Februar/Mitte Márz 2019
Sie werden dann gechipt, geimpft und entwurmt sein. Außerdem besitzt jedes Baby einen EU Heimtierpass. Hoffentlich finden sie bald ein liebevolles Zuhause!

31.1.2019: Sheela Monor! Was ist der armen Maus wohl geschehen???

Sheela (siehe "Zuhause gesucht Monor")  lief auf einem Kinderspielplatz auf eine Frau zu - noch waren ihre Wunden am Kopf und Körper frisch. Sie hatte Glück, denn die Frau brach zum Glück nicht in Panik aus, sondern nahm Sheela mit ins Tierheim.
Dort wurde sie tierärztlich versorgt. Was Sheela in ihrem Leben schon erlebt haben muss - können wir nur erahnen! Aber dass es nichts besonders Gutes war, darin sind wir uns sicher.
Sie kommt gut zurecht mit Artgenossen - obwohl - es gibt den einen oder die andere, die sie nicht mag ... aber sie ist eher freundlich. Sehnt sich sehr nach Liebe und Aufmerksamkeit von Menschen.
Ist sehr anhánglich .... sie braucht ein warmes und liebevolles Zuhause..... das hat sie sich sicher verdient. Sheela ist bereits gechipt, geimpft, kastriert, entwurmt und besitzt auch schon einen EU Heimtierpass.

Sie hofft auf Menschen die sie liebevoll bei sich aufnehmen!

21.1.2019: Gestern hatten wir Besuch in Karmacs!

Danke an Susanne, Roland und Maya! Herzlichen Dank für die 150€ und auch für die vielen Sach- und Futterspenden!

 20.1.2019: Hier der Bericht von Susanne:

🇭🇺🇭🇺🇭🇺 🐶🐶🐶 Gestern waren wir zu Besuch im Tierheim  "Elisabeth Menedek" ... wer mich näher kennt, weiß ja, wie intensiv ich in den letzten Jahren im Tierschutz gearbeitet habe ... gestern war es endlich wieder soweit ... wir haben ein tolles Tierheim in der Nähe von Hévíz besuchen dürfen ... mit vollgepacktem Kofferraum ging es für uns in guten 3 h nach Ungarn ... wie immer fanden wir einsame, traurige, flehende und verzweifelte Augenpaare hinter Gittern, Anblicke die immer wieder emotional aufwühlen, unsere Herzen zutiefst bewegen und das Monster Mensch verteufeln lassen ... aber wie immer fanden wir auch vor Freude wedelnde großartige Hundeseelen, starke Kämpfer, sanfte Mäuler, die die Leckerlis schnabulierten, wunderschöne und noch immer oder wieder stolze Hunde, hoffnungsvolle und treue Blicke, fluffige lustige Welpen, frisch kastrierte Hunde ... ebenso wie sehr sehr liebe und engagierte Menschen, die dasselbe Ziel verfolgen ... nicht aufgeben, weiter machen auch wenn es schwer ist und bleibt, sich an den kleinen Erfolgen und an jeder Verbesserung hochziehen und unbeirrt weiter ihren Weg gehen ... ca 65 Hunde sind derzeit vor Ort ... sehr freudig haben wir vernommen, dass einige bald in neue Zuhaue reisen werden und dann neue in das schöne Heim nachrücken können. Das Team vor Ort ist toll!!!

 Ich bedanke mich ganz ganz herzlich bei allen, die sich an den Spenden beteiligt haben!!! Gemeinsam geht es immer a bissl besser und weiter!

 Und natürlich kann ich nicht enden ohne ein Bitte an meine lieben fb-Freunde:

 🙏🙏🙏DONT SHOP! ADOPT! (Ich kenn jetzt ein paar Hunde persönlich und kann euch den richtigen Ansprechpartner für entzückende Hunde nennen.)

 🙏🙏🙏 Bis Ende Mai/Anfang Juni sammeln wir wieder! Für den heißen Sommer werden Sandmuscheln gebraucht (damit die Tiere sich in der manchmal brütenden Hitze abkühlen können) und Sonnensegel zum Beschatten ... wer weiß, vielleicht hat ja der eine oder andere was? Und wie immer Futter (weiches Seniorenfutter), Leckerlis und Hundezubehör jeglicher Art - Boxen sind auch immer gut ... falls ihr wen wisst, der eine ungebrauchte rum stehen hat ...

Ich dank euch für eure Hilfe und die Zeit fürs Lesen und Danke an Jasmin und Andrea, für den Kontakt und die Zeit und das entgegengebrachte Vertrauen🧡🧡🧡

 

19.1.2019: Der Nachtflohmarkt in Gniebing war ein voller Erfolg!

Vielen Dank, dass ihr alle da wart und mit uns den schönen Abend genossen habt!

Ein herzliches Danke auch an Rosi für`s Organisieren!

16.1.2019: 5 kleine gerettete Seelen aus Zalasàny (Bericht vom 2.1.2019)

Wir freuen uns immer wieder über nette Briefe von bereits vermittelten Hunden!

Gerne veröffentlichen wir auch euren :-)

Pipolino meldet sich wieder einmal:

Es geht mir gut ich bin ein Jahr alt geworden und habe ganz viele Hundefreunde und bin mit meinem Papa immer unterwegs ich bin in eine riesen Familie gekommen und alle haben mich lieb. Zu Weihnachten war ich das erste Mal in der Steiermark und war natürlich beim Tourengehen mit dabei nach wie vor gehe ich zweimal in der Woche in die Hundeschule und es gefällt mir so gut! Bin ein richtiger Streber! Ich höre sehr brav und kann alle wichtigen Kommandos perfekt. Mein Papa sagt zu mir Platz und bleib und ich warte gerne darauf bis er mir Bescheid gibt, dass ich spielen darf. Ich gehe gerne bei Fuß mit oder ohne Leine. Ich weiß ja ganz genau, dass ich nach dem braven Gehen laufen und spielen darf. Ich bin richtig in der Pubertät, aber verstehe mich mit jedem Hund. Egal ob Rüde oder Weibchen. Ich finde mit einem jeden Hund den richtigen Draht. Jetzt wird es bald an der Zeit, dass ich kastriert werde, weil mein Papa hat das ja unterschrieben. Wir warten jetzt noch ein wenig ab damit ich mich ganz entwickeln kann. Markieren tue ich garnicht, weil das ist ja auch unnötig und den Macho lasse ich auch nicht raushängen. Ich hoffe meinen Geschwistern geht es auch gut!

Mit ganz lieben Grüßen aus der Hauptstadt :)

Euer Pipolino

 

Wir gratulieren herzlich!

LEO (früher Joker) hat als jüngster im Kurs seine BH Prüfung bravourös gemeistert!

Wir wünschen euch weiterhin viel Erfolg!

Liebe Freunde unseres Vereins!

Wir haben die tolle Möglichkeit bekommen, in einer wunderbaren Verkaufs-/Versteigerungsgruppe  auf Facebook mitwirken zu dürfen:

https://www.facebook.com/groups/1763365560620877/?ref=bookmarks

Hier werden im Turnus von drei Wochen jeweils drei Vereine zur Versteigerungsaktion ausgewählt, im Anschluss findet eine Sofortkaufwoche mit Fixpreisen für alle Vereine statt.

Wer uns unterstützen möchte, kann dort als sogenannter Sponsor seine Waren zugunsten unseres Vereins einstellen bzw. mit einem Kauf unseren Verein finanziell unterstützen.

Unser Verein wird in dieser Gruppe von Duanne Los Halma (Manuela) vertreten.

Wir würden uns sehr freuen, wenn der ein oder andere den Weg in diese Gruppe finden würde und diesen Beitrag teilt, um weitere Sponsoren zu finden. 💕💕

Vielen Dank für eure Unterstützung!

 


12.1.2019: Den Zwergerl aus Zalasàny geht es schon viel besser:

8.1.2019: Die Zwerge aus Zalacsàny

Den armen Zwergen aus Zalacsàny (Bericht vom 2.1.2019) geht es zum Glück schon viel besser! Sie fressen gut, waren inzwischen schon beim Hundefrisör und fühlen sich im Tierheim sehr wohl. Leider gibt es aber noch immer gesundheitliche "Baustellen" die aus der langfristig schlechten Haltung zurückgeblieben sind. An ihnen wird gearbeitet und wir werden weiter von den armen Süßmäusen berichten. Die Bilder zeigen Zippy, Zoe, Zizi, Zelma und Zola vor und nach dem Frisörbesuch!

Zola hat eine Patin! Vielen Dank an Heidi!

Zizi hat eine Patin! Vielen Dank an Christa R.!

4.1.2019: 5 kleine Hundeseelen aus Zalacsàny (Bericht vom 2.1.2019) tauen langsam auf!

2.1.2019: Hundedrama in Zalacsàny!

9 Hunde wurden in sehr schlechtem Zustand aus dem Haus einer toten Vermehrerin gerettet!

WIR ERINNERN UNS an die Rettung von 139 kleinwüchsigen Hunden aus Söjtör, vor 1,5 Jahren !!!

Die Österreicherin - und Hundevermehrerin Turid H. wurde damals ausgehoben und 139 Hunde wurden auf diverse Tierheime und Verein verteilt.

139 Hunde in sehr schlechtem Zustand wurden abgenommen und tierärztlich versorgt.

6 dieser kleinen verstörten Seelen kamen damals zu uns nach Karmacs!

Heute - am 2. Januar 2019 ........ wurden wir nach Zalacsány gerufen!

Turid H. ist tot.

9 Hunde wurden in ihrem Haus gefunden und in unsererAuffangstation Elisabeth Menedék in Karmacs in Sicherheit gebracht.

Es erübrigt sich zu sagen, in welchem Zustand diese 9 Hunde sind. 9 Tage war die tote Frau im Haus ..... bis die Polizei die Türen aufbrach und sie fand.

4 Hunde brauchen sehr dringend Behandlung ... ein Budapester Verein hat diese vier heute Abend geholt.

Die anderen 5 Hunde (siehe Bilder und Video!) sind jetzt bei uns in Karmacs!

Alle werden am Montag von unserer Tierárztin untersucht.

Wir können jedoch noch immer nicht verstehen, dass diese Frau ihr Unwesen weiter hat treiben können !!!

Die gute Nachricht ist, dass sich die Hundchen erholen - sie trinken und sie haben auch gefressen. Wir sind zuversichtlich.

Im Moment sind die Hunde in so schlechter gesundheitlicher Verfassung, dass sie nicht zur Adoption freigegeben werden können. Wir werden aber weiter berichten!

2019

Gemeinsam starten wir als Team in ein neues Tierschutzjahr. Mit frischem Elan werden wir armen Tieren aus ihrer misslichen Situation helfen, sie tierärztlich versorgen und in ein neues, liebevolles Zuhause vermitteln.

Wir alle machen das ehrenamtlich und aus echter Überzeugung!